Kapitell
(von lat. capitellum „Köpfchen“ zu caput „Kopf“) Zwischen Stütze (Säule, Pfeiler) und Auflage (Balken, Bogen) vermittelndes Bauteil, dass gleichzeitig bevorzugter Schmuckträger war.